Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Lebenslanges Lernen zwischen Bildungspolitik und pädagogischer Praxis - Die Verankerung in pädagogischen Arbeitsfeldern
  Großes Bild
 
Lebenslanges Lernen zwischen Bildungspolitik und pädagogischer Praxis - Die Verankerung in pädagogischen Arbeitsfeldern
von: Johannes Wahl
wbv Media, 2017
ISBN: 9783763956388
218 Seiten, Download: 2744 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: A (einfacher Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Lebenslanges Lernen zwischen Bildungspolitik und pädagogischer Praxis 1  
     Impressum 5  
     Inhaltsverzeichnis 6  
     Vorwort 8  
     Abbildungs- und Tabellenverzeichnis 10  
     Abkürzungsverzeichnis 11  
     1 Einleitung 12  
        1.1 Lebenslanges Lernen in Zeiten kollektiver Transformationen 12  
        1.2 Aufbau der Arbeit 14  
     2 Wissen als gesellschaftliches und subjektives Produkt 16  
        2.1 Wissensformen nach Schütz 20  
        2.2 Geschlossene Sinnbereiche als Produktionskontexte von Wissen 21  
     3 Lebenslanges Lernen – ein polyvalenter Begriff 24  
        3.1 Förderung des lebenslangen Lernens als bildungspolitische Reformstrategie 26  
        3.2 Lernkulturwandel und Folgen für das Individuum 31  
        3.3 Realisierung des lebenslangen Lernens als Zuständigkeit von pädagogisch Tätigen 34  
     4 Vorstellung der untersuchten pädagogischen Arbeitsfelder 40  
        4.1 Das pädagogisch organisierte System des lebenslangen Lernens 40  
        4.2 Elementarbereich 46  
        4.3 Berufliche Bildung 47  
        4.4 Erwachsenenbildung 49  
     5 Forschungsdesign 52  
        5.1 Sekundäranalyse der PAELL-Studie 52  
        5.2 Auswahlverfahren 53  
           5.2.1 Datenkorpus der PAELL-Studie 53  
           5.2.2 Datenkorpus der Untersuchung 54  
        5.3 Datenauswertung durch Methodenverschränkung 56  
        5.4 Analyse der pädagogischen Arbeitsfelder 58  
           5.4.1 Anwendung deskriptiver statistischer Verfahren 58  
           5.4.2 Anwendung argumentationsanalytischer Verfahren 58  
           5.4.3 Analytische Verdichtung der arbeitsfeldbezogenen Ergebnisse 62  
        5.5 Aufbau eines theoretischen Modells 63  
     6 Deskriptive statistische Auswertung 66  
        6.1 Soziodemografische Angaben 66  
           6.1.1 Alter 66  
           6.1.2 Geschlecht 67  
           6.1.3 Höchster Bildungsabschluss 68  
           6.1.4 Monatliches Bruttoeinkommen 68  
           6.1.5 Regionale Verortung 69  
           6.1.6 Einstellungen zum lebenslangen Lernen 70  
           6.1.7 Kooperationsaktivitäten 72  
     7 Analytische Verdichtung 76  
        7.1 Elementarbereich-4–1 78  
           7.1.1 Positionierung des eigenen pädagogischen Arbeitsfeldes 78  
           7.1.2 Orientierungskraft des lebenslangen Lernens 79  
           7.1.3 Geschlossene Sinnbereiche bei der Thematisierung des lebenslangen Lernens 83  
        7.2 Berufliche Bildung-4–1 85  
           7.2.1 Positionierung des eigenen pädagogischen Arbeitsfeldes 85  
           7.2.2 Orientierungskraft des lebenslangen Lernens 86  
           7.2.3 Geschlossene Sinnbereiche bei der Thematisierung des lebenslangen Lernens 91  
        7.3 Erwachsenenbildung-2–1 93  
           7.3.1 Positionierung des eigenen pädagogischen Arbeitsfeldes 93  
           7.3.2 Orientierungskraft des lebenslangen Lernens 93  
           7.3.3 Geschlossene Sinnbereiche bei der Thematisierung des lebenslangen Lernens 99  
     8 Die Verankerung des lebenslangen Lernens in pädagogischen Arbeitsfeldern 102  
        8.1 Lebenslanges Lernen als Universalisierungs­mechanismus und symbolisch generalisiertes Kommunikationsmedium 102  
           8.1.1 Das Universalisierungspotenzial des lebenslangen Lernens aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive 103  
           8.1.2 Das Universalisierungspotenzial des lebenslangen Lernens in den beruflichen Selbstbeschreibungen pädagogisch Tätiger 106  
        8.2 Orientierungskraft des lebenslangen Lernens in pädagogischen Arbeitsfeldern 111  
           8.2.1 Rezeption des lebenslangen Lernens in Zeiten kollektiver Transformationen 111  
           8.2.2 Arbeitsfeld- und organisationsbezogene Bedingungen permanenten Lernens 115  
           8.2.3 Arbeitsfeldspezifische Orientierungskraft des lebenslangen Lernens 122  
           8.2.4 Adaption des lebenslangen Lernens im Kontext der pädagogischen Tätigkeit 151  
           8.2.5 Diagnose eines binnendifferenzierten gesellschaftlichen Funktionssystems 170  
     9 Ergebniszusammenfassung 180  
     10 Ausblick 188  
     Literaturverzeichnis 190  
     Internetquellen 214  
     Zusammenfassung 216  
     Abstract 216  
     Autor 218  
        Persönliches 218  
     Erwachsenenpädagogik als Beruf 220  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Medientyp
  eBooks
  eJournal
  alle

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Sexualität / Erotik
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2022 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz