Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Riskanter Alkoholkonsum - Früherkennung, Kurzintervention und Behandlung
  Großes Bild
 
Riskanter Alkoholkonsum - Früherkennung, Kurzintervention und Behandlung
von: Martin Sieber
Hogrefe AG, 2005
ISBN: 9783456942025
144 Seiten, Download: 1725 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: A (einfacher Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Inhaltsverzeichnis 6  
  Vorwort 10  
  1. Einleitung 12  
     1.1 Klinische Relevanz der Kurzintervention 12  
     1.2 Die „Philosophie“ der Kurzintervention 14  
     1.3 Die Ziele des Manuals 15  
     1.4 Aufbau des Manuals 16  
     1.5 Zum Anhang 19  
  2. Erkennen des Risikokonsums 20  
     2.1 Hinweise auf einen Risikokonsum 20  
     2.2 Befragung zum Risikokonsum 21  
        2.2.1 Vorbemerkungen 21  
        2.2.2 Drei Risikobereiche 23  
     2.3 Beurteilung und Mitteilung durch den Arzt 29  
     2.4 Bewertung durch den Patienten, Integration der beiden „ Expertenmeinungen“ 31  
        2.4.1 Kein oder nur geringes Risiko 31  
        2.4.2 Risikokonsum 31  
  3. Kurzintervention 34  
     3.1 Wahl der Interventionsform 34  
        3.1.1 Kooperation mit Fachperson/Überweisung 34  
        3.1.2 Kurzintervention in der eigenen Praxis 35  
     3.2 Ratschlag 35  
     3.3 Kurzintervention 36  
        3.3.1 Motivationsklärung 36  
        3.3.2 Konkretisierung der Veränderung 40  
     3.4 Beratungsplan, Prozedere 45  
     3.5 Entschlussfassung 47  
     3.6 Aufrechterhaltung der Veränderung 47  
     3.7 Ausrutscher, Rückfälle 48  
     3.8 Schlussbemerkungen 49  
  ANHANG 52  
     Anhang 1: Motivation zur Verhaltensänderung 54  
        1.1 Phasenmodelle der Motivation 54  
           1.1.1 Das Modell von Prochaska und DiClemente 54  
           1.1.2 Die sechs Zwischenziele gemäss Feuerlein (1989) 62  
           1.1.3 Fünf Stufen der Motivation von Hänsel (1981) 62  
        1.2 Fallbeispiel 63  
        1.3 Dimensionen der Motivationsarbeit 64  
        1.4 Das „Health-Belief-Model” 64  
           1.4.1 Der wahrgenommene Schweregrad 65  
           1.4.2 Die wahrgenommene Anfälligkeit 67  
           1.4.3 Wahrgenommener Nutzen 67  
           1.4.4 Wahrgenommene Hindernisse 67  
        1.5 Das Rubikonmodell 68  
     Anhang 2: Beratung und Gesprächsführung 70  
        2.1 Voraussetzungen 70  
           2.1.1 Die sieben Grundregeln der Motivationsarbeit 70  
           2.1.2 PERLS: Fünf Aspekte der wirkungsvollen Beratung 71  
        2.2 Motivierende Gesprächsführung 72  
           2.2.1 Das Konzept von Miller und Rollnick 72  
           2.2.2 Instrumente zur Erfassung der Veränderungsbereitschaft 79  
           2.2.3 Grenzen der motivierenden Gesprächsführung 80  
        2.3 Heikle Klippen und Irrtümer 82  
     Anhang 3: Diagnostik 88  
        3.1 Was ist ein Standarddrink? 88  
        3.2 Alkoholgehalt im Blut 88  
        3.3 Anzahl Gläser und Blutalkoholspiegel 89  
        3.4 Alkoholgehalt verschiedener Getränke 90  
        3.5 Definition der Risikomenge 91  
        3.6 Abhängigkeit, Toleranzentwicklung 92  
           3.6.1 Abhängigkeitssyndrom nach ICD-10 92  
           3.6.2 Diagnosekriterien nach DSM-IV (APA, 1994) 93  
           3.6.3 Selbstbeurteilungsfragebogen AUDIT 94  
        3.7 Risikoindikatoren für problematischen Konsum 96  
        3.8 Labordiagnostik 97  
     Anhang 4: Beratung spezieller Gruppen 99  
        4.1 Behandlung bei akutem Alkoholentzug 99  
        4.2 Behandlung bei Schwerabhängigen 100  
        4.3 Alkohol und Gewalt in der Familie 103  
        4.4 Kinder Alkohol missbrauchender Eltern 104  
        4.5 Jugendliche und junge Erwachsene 104  
        4.6 Alkohol bei Schwangeren 106  
        4.7 Ältere Bevölkerung 106  
        4.8 Psychisch Kranke, Doppeldiagnosen 107  
        4.9 Spitalpatienten 107  
        4.10 Epileptiker 108  
        4.11 Alkoholkonsum unter Ärzten 109  
        4.12 Alkohol und Spiritualität 110  
        4.13 Diverse Gruppen 110  
     Anhang 5: Epidemiologie und Evaluations- forschung 114  
        5.1 Epidemiologie 114  
           5.1.1 Alkoholkonsum in der Schweiz 114  
           5.1.2 Alkoholkonsum in Deutschland und Österreich 118  
        5.2 Wirksamkeit der Kurzintervention 119  
           5.2.1 Kurzintervention durch den Hausarzt bei Problemtrinkern 119  
           5.2.2 Andere Studien zur Wirksamkeit der Kurzintervention und Motivationsarbeit 120  
     Anhang 6: Verzeichnis der Institutionen im Alkohol- und Drogenbereich 123  
     Anhang 7: Merkblätter 124  
        Ermittlung des Risikokonsums 126  
        Früherkennung / Kurzintervention (Blatt 1) 127  
        Trink- resp. Abstinenz-Agenda 130  
        Positive und negative Aspekte des Trinkens 131  
        Was ist ein Standarddrink? 132  
        Entscheidungsmatrix 133  
        Anzahl Gläser und Blutalkoholspiegel 134  
        Alkoholgehalt verschiedener Getränke 135  
  Bibliographie 136  
  Sachregister 142  
  Mehr eBooks bei www.ciando.com 0  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Medientyp
  eBooks
  eJournal
  alle

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Sexualität / Erotik
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2021 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz